Verfeinern

Nicht vorrättig
Sortieren nach
Runter
Kanülen und Nadeln sind zwei Hauptverabreichungsmethoden, die hauptsächlich zur Durchführung medizinischer Eingriffe mit Injektionsmitteln eingesetzt werden. Durch den Einsatz moderner Metallschneidetechnologie wurden Nanonadeln entwickelt, um dermatologische Behandlungen zu unterstützen, indem sie Injektionsschmerzen, Blutungen und Schwellungen reduzieren. Bei allen Herstellungsprozessen und -technologien stehen Sicherheit und Stabilität im Vordergrund, um Schäden und Schmerzen im Unterhautgewebe zu reduzieren. Kanülen sind länger und flexibler injizierbar und ermöglichen eine präzise Kontrolle der Dosierung an minimalen Injektionsstellen. Nadeln eignen sich besser für kosmetische Behandlungen, die eine tiefere Ebene der Medikamentenplatzierung abdecken. Ideal für viskosere Substanzen, erfordert jedoch ein gewisses Maß an Kontrolle, um maximale Ergebnisse zu erzielen. Eine Kanülennadel wird oft für Hautfüller-Injektionen verwendet, die nur in die obersten Hautschichten gelangen. Sie kann eine Option sein, wenn nach dem Eingriff auftretende Nachteile wie Blutergüsse vermieden werden sollen. Kanülen und Nadeln gibt es in unterschiedlichen Spitzen und Formen. Je nach ästhetischem Zweck und Bedarf ist die Wahl der richtigen Verabreichungsmethode für die Verabreichung von Medikamenten oder die Gesichtsverjüngung wichtig.